„Sie wünschen? Desidera?“ – Finissage

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

Touriseum: Tag der offenen Tür am 20. November

Am Sonntag, 20. November lädt das Touriseum in Meran zu einem Tag der offenen Tür. Von 10 bis 17 Uhr können Besucher in die Tourismusgeschichte des Landes eintauchen. Der Eintritt ist frei. Es ist außerdem die letzte Gelegenheit die diesjährige Sonderausstellung zum Kellnerberuf „Sie wünschen? Desidera?“ zu besichtigen.

Auf Schloss Trauttmansdorff bei Meran, im einstigen Ferienschloss der Kaiserin Elisabeth, befindet sich seit 2003 ein vergnügliches Erlebnismuseum: das Südtiroler Landesmuseum für Tourismus, kurz Touriseum genannt. Es ist das erste Museum des Alpenraums, das sich umfassend und ausschließlich der Geschichte des Tourismus widmet. In lebendig inszenierten Räumen werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise eingeladen, die 200 Jahre Tourismusgeschichte aus der Sicht der Reisenden wie der Bereisten erzählt.

Mit dem Tag der offenen Tür möchte das Touriseum vor allem der einheimischen Bevölkerung und den Südtiroler Familien die Möglichkeit geben, das Museum kennenzulernen – mit dem Ziel, sie für das vielschichtige Thema Tourismus zu sensibilisieren, das in direkter oder indirekter Weise die gesamte Bevölkerung betrifft und beeinflusst.

Da die umliegenden Gärten von Schloss Trauttmansdorff mit dem Restaurant bereits ab dem 15. November ihre Tore schließen und den Pflanzen ihre verdiente Winterruhe gönnen, können sich die Besucher an diesem Tag voll und ganz ihrer musealen Entdeckungsreise widmen.

Das Touriseum befindet sich im Schloss Trauttmansdorff, St. Valentin Straße 51a, Telefon 0473 270172, www.touriseum.it.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Domenica 20 novembre: Porte aperte al Touriseum

Domenica 20 novembre, dalle 10 alle 17, il Museo provinciale del turismo a Merano aprirà gratuitamente le proprie porte ai visitatori. Un’occasione, soprattutto per i residenti, di scoprire questo originale museo dedicato alla storia dello sviluppo turistico nel Tirolo e non solo. I confinanti Giardini di Castel Trauttmansdorff con il ristorante Schlossgarten rimangono invece chiusi.

La giornata delle porte aperte al Touriseum – Museo provinciale del turismo a Merano, in programma domenica 20 novembre dalle ore 10 alle 17, è anche l’ultima giorno in cui ammirare l’attuale mostra temporanea “Sie wünschen? Desidera?” incentrata sulla figura del cameriere. Ma è soprattutto un’opportunità di compiere un viaggio nel tempo nei duecento anni di tradizione turistica del nostro territorio, che il museo permette di vivere in prima persona grazie alle fantasiose scenografie delle sue sale. Nato nel 2003, il Touriseum è ospitato in quella che fu una delle residenze dell’Imperatrice Elisabetta d’Austria, Castel Trauttmansdorff, ed è l’unico museo dell’arco alpino dedicato esclusivamente alla storia del turismo.

Aprendo gratuitamente le proprie porte il 20 novembre, il Touriseum intende farsi conoscere soprattutto ai residenti, e in particolare alle famiglie, anche per sensibilizzarli sul tema del turismo che, direttamente o indirettamente, riguarda e influenza l’intera popolazione della provincia.

Poiché i circostanti Giardini di Castel Trauttmansdorff tengono serrati i battenti già dal 15 novembre e alle piante viene concesso il meritato riposo invernale, in questa giornata i visitatori possono dedicarsi anima e corpo alla scoperta del museo.

Per ulteriori informazioni: www.touriseum.it, tel. 0473 270172.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schweizer (Grand)Hoteliers auf Besuch im Landesmuseum für Tourismus

Neugierig auf die Besonderheiten des Südtiroler  Tourismus hat sich heute Vormittag eine Gruppe Hoteliers aus mehreren 4- und  5-Sternehäusern der Schweiz im Touriseum auf Schloss Trauttmansdorff  eingefunden. Im Rahmen einer Studienreise sind die Schweizer in Südtirol  unterwegs und besichtigen neben dem Touriseum auch mehrere Hotels wie das  Park-Hotel Holzner in Oberbozen, das Golf & Spa Ressort Andreus in St.  Martin in Passeier und das Hotel Laurin in Bozen. Geführt von Museumsdirektor  Paul Rösch besuchten die Gäste die Kellnerausstellung „Sie wünschen?  Desidera?“ und sahen sich anschließend die Dauerausstellung des Touriseums zu  200 Jahren Tourismusgeschichte an.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Albergatori svizzeri visitano il Museo provinciale del turismo

Curioso di conoscere le specificità del turismo sudtirolese, stamattina un gruppo di albergatori svizzeri proprietari di hotel a 4 e 5 stelle si è ritrovato al Touriseum a Castel Trauttmansdorff. Il gruppo è approdato in Alto Adige nell’ambito di un viaggio di studio. Oltre al Touriseum, gli albergatori svizzeri faranno visita anche a numerosi hotel come il Park-Hotel Holzner a Soprabolzano, il Golf & Spa Ressort Andreus a San Martino in Passiria e l’Hotel Laurin a Bolzano. Guidati dal direttore del museo  Paul Rösch, gli ospiti hanno visitato la mostra temporanea „Sie wünschen? Desidera?“, dedicata ai camerieri, e l’esposizione permamente sui 200 anni di storia del turismo.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Letzte Chance für einen Besuch der Sonderausstellung „Sie wünschen?“

Die Kellnerausstellung „Sie wünschen? Desidera?“ ist nur noch bis zum 15. November 2011 im Touriseum auf Schloss Trauttmansdorff in Meran zu sehen. Sie widmet sich der Figur des Kellners und zeigt die verschiedenen Fassetten dieses Berufs auf eine ganz neue Art und Weise. 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Ultime settimane al Touriseum per la mostra sui camerieri “Desidera?”

E’ visitabile ancora fino al 15 novembre 2011 la mostra temporanea “Sie wünschen? Desidera?” proposta dal Touriseum a Castel Trauttmansdorff, Merano. Dedicata alla figura del cameriere, l’esposizione approfondisce le complesse implicazioni di questa professione.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen